Max mit ipad pro 10,5

Moderatoren: Dietmar Delissen, Frank Gabriel

peterpsr
Beiträge: 3
Registriert: Do 9. Nov 2017, 17:07

Max mit ipad pro 10,5

Beitragvon peterpsr » Fr 10. Nov 2017, 17:31

Hallo und einen schönen Abend

Ich habe mal eine Frage.
ich möchte mir auch gerne das MAX zulegen und habe schon ein iPad Pro 10,5"
Und welches Midi Interface nutzt Ihr dann

Gruß
Peter
Benutzeravatar
wittid
Beiträge: 55
Registriert: Di 20. Aug 2013, 08:29
Wohnort: 63773 Goldbach
Kontaktdaten:

Re: Max mit ipad pro 10,5

Beitragvon wittid » Fr 10. Nov 2017, 20:40

Hallo Peter,

ein Kollege hat das hier:

https://www.thomann.de/de/korg_plugkey_ ... arch_prv_7

Ich weiß allerdings nicht, ob das IPAD Pro 10,5 den gleichen Stecker hat, wie alle anderen aktuellen IPADs.

Viele Grüße
Detlef
Benutzeravatar
Frank Gabriel
Beiträge: 223
Registriert: Di 20. Aug 2013, 00:52

Re: Max mit ipad pro 10,5

Beitragvon Frank Gabriel » Fr 10. Nov 2017, 20:54

Hallo Peter,

zuerst einmal herzlich willkommen hier bei uns im Forum. Sorry, 10,5 habe ich gestern in der Mail wohl überlesen.
Ich habe mich eben noch mal bei unserer Technik rückversichert und kann nun mitteilen, dass es für dieses Modell kein Interface braucht. Das geht über Camera Adapter und USB Buchse, also USB Midi.

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass der Name dann demnächst von peterpsr zu petermax wechselt.
Liebe Grüße
Frank Gabriel
Team DEEBACH
Figarro
Beiträge: 9
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 08:21

Re: Max mit ipad pro 10,5

Beitragvon Figarro » So 12. Nov 2017, 13:31

Servus,

muss da was klarstellen: Ich benutze das Korg PlugKey BK. Das dient mir aber nur um meine Apps am iPad von außen (Masterkeyboard oder MidiHarmonika) mit Midi zu steuern und die von der App erzeugten Audio Daten nach außen (z. B. Mischpult etc.) zu bringen. Das Korg PlugKey BK hat keinen Midi-OUT!!!! somit läßt sich der MAX auch nicht über das iPAD steuern. Du kannst natürlich den MAX als Masterkeyboard benutzen um das iPAD und seine Apps zu steuern.

Die Variante von Frank funktioniert hierfür perfekt: Den MAX über ein USB Kabel am Lightning to USB 3 Camera Adapter anschließen und alles passt. Wenn du möchtest kannst dann auch noch Ladekabel dranhängen um das iPad während dem gebrauch zu laden.

Eine andere alternative benutze ich auch noch:
Ähnlich wie Detlef benutze ich ein Interface von Behringer. Allerdings ist das etwas größer und kostenintensiver. Das Behringer X Air XR18 damit hast du ein Mischpult am iPad und Midi IN/OUT sowie USB Schnittstelle.

Gruß Manfred
peterpsr
Beiträge: 3
Registriert: Do 9. Nov 2017, 17:07

Re: Max mit ipad pro 10,5

Beitragvon peterpsr » Do 16. Nov 2017, 12:19

Hallo Frank
nochmal eine Frage um es für mich klar zu verstehe.
Du meinst, daß ich nur ein Camera Adapter und USB Buchse für mein iPad Pro 10,5" brauche und kein weiteres Midi-Interface brauche, um das MAX mit dem iPad 10,5" Midimässig nutzen zu können.
bzw. das ich den Max so mit meinem iPad steuern könnte.
Spricht versch. Styles oder Midifiles damit über das ipad ansteuern kann? Und das dann auch die Midi-Befehle so auf das Max übertragen werden können?

Dateien kann ich ja ganz normal an einen Stick über den Computer erstellen. bzw. Songs, Styles etc. auf dem PC sortieren und das wird dann auch so zum Schluß von dem MAX erkannt?

Würde mich über eine baldige Antwort freuen, damit ich nach der Klärung denn mein MAX bestellen könnte
Gruß Peter
Benutzeravatar
wittid
Beiträge: 55
Registriert: Di 20. Aug 2013, 08:29
Wohnort: 63773 Goldbach
Kontaktdaten:

Re: Max mit ipad pro 10,5

Beitragvon wittid » Do 16. Nov 2017, 12:44

Hallo,

ich bin zwar nicht der Frank antworte trotzdem mal.
Thema 1
Der Kamera Adapter ist quasi das USB-Interface.
Darüber kann man dann vom IPAD über die USB-Schnittstelle Midifiles abspielen.

Thema 2
Wenn man einen Stick hat und den z.B. im Keyboard formatiert (empfohlen) und etwas darauf speichert (z.B. eine Performance), dann wird beim ersten Speichern eine Dateistruktur angelegt.
Da kann man dann auch jederzeit auf dem PC Dateien, Styles, Midifiles usw.... ablegen. Natürlich kann man sich auch eigene Ordner anlegen und man kann die Dateien dann aus diesen Ordnern laden.

Hoffe das hilft.
wittid
Benutzeravatar
Dietmar Delissen
Beiträge: 31
Registriert: Di 20. Aug 2013, 00:50

Re: Max mit ipad pro 10,5

Beitragvon Dietmar Delissen » Sa 18. Nov 2017, 06:17

Hallo Zusammen,
übrigens bei Android braucht ihr nur einen OTG Adapter, gibt's überall für ein paar Euros. Dazu die richtge APP und ihr könnt vom Handy oder Tablet Midifiles abspielen und Text ablesen inklusive Mixer und das Ganze kostenlos.
https://play.google.com/store/apps/deta ... ayer&hl=de

LG Dee
LG Dee

Team-Deebach
http://www.deebach.eu
Benutzeravatar
Dietmar Delissen
Beiträge: 31
Registriert: Di 20. Aug 2013, 00:50

Re: Max mit ipad pro 10,5

Beitragvon Dietmar Delissen » Mo 20. Nov 2017, 01:03

Hello again,
was ich noch vergessen habe, das USB Midi funktioniert natürlich als in und out gleichzeitig.
Also man kann vom Tablet, PC etc. senden (zB.Midifile) und vom Keyboard aus gleichzeitig zb. einen virtuellen Synth spielen, zusätzlich zu den eingebauten Klängen im MAX.
Aber Achtung, alle virtuellen Tonerzeuger haben eine Latenz/Verzögerung weil der Klang ja erst berechnet wird, das heisst es vergeht eine gewisse Zeit je nach Rechner und App bis der Sound erklingt, das liegt natürlich am benutzen Computer und nicht am Instrumment. Grundsätzlcih haben alle digitalen Geräte eine Latenz7Verzögerung, übrigens auch digitale Mischpulte. Es sollte jeder für sich entscheiden ob er damit klar kommt.


LG Dee
LG Dee

Team-Deebach
http://www.deebach.eu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron